Online-Beteiligung unter dem Stichwort “Crowdmapping”


Der Online-Dialog ist beendet! Vom 19. Juni bis zum 17. Juli konnten Sie an dieser Stelle Ihre Rückmeldungen zum Verkehr in Fürstenfeldbruck geben und mitteilen, wo der Verkehr gut läuft und wo in Ihrem Alltag Probleme auftauchen. Die Hinweise werden nun ausgewertet und die Ergebnisse fließen anschließend in den Verkehrsentwicklungsplan ein.

Sollten Sie auch außerhalb des Verfahrens konkrete Hinweise zu Gefahrenpunkten oder zum Verkehr in der Stadt haben, können Sie diese im Schadensmelder unter www.brucker- stadtgespraeche.de » eintragen.

Wir halten Sie hier auf dem Laufenden über die Neuigkeiten im Verkehrsentwicklungsplan und bedanken uns für Ihre Mithilfe!

  • Alle bisherigen Einträge

  • Ansicht/Einträge filtern:

    Thema: Fußverkehr
    Fürstenfeldbrucker Verkehrsentwicklungsplan Thema Radverkehr
    Fürstenfeldbrucker Verkehrsentwicklungsplan Thema Motorisierter Verkehr
    Fürstenfeldbrucker Verkehrsentwicklungsplan Thema ÖPNV
    Fürstenfeldbrucker Verkehrsentwicklungsplan Thema Sonstiges

Eintrag-Details

Thema:

Einschätzung des Verfassers:
  • Das muss besser werden

Erläuterungen des Verfassers:

Wer über die Brücke Wilhelm-Busch-Str. mit dem Fahrrad kommt, muss eigentlich im Kreisverkehr linksrum fahren laut Fuß/Radweg-Beschilderung- das macht wenig bis keinen Sinn, da man damit die Autofahrer doch sehr irritiert. Der kleine Abschnitt Fußweg mit Fahrrad frei auf der Seite auf der der Busbetreiber jetzt baut kann entweder entfallen oder er wird zur Augsburger Str. hin verlängert und als echter Fahrradweg um den Kreisverkehr rechts herum weiter geführt- alternativ (so fahren die meisten jetzt auch) wäre die Mitbenutzung der Fahrbahn auch innerhalb des Kreisverkehrs sicher möglich - die führt ja bis wenige Meter vor den Kreisverkehr bereits hin.
Zweiter Hinweis an der selben Stelle: Wer Regelkonform absteigt, weil er linksrum den Schwung nicht mehr hat und sich umorientieren muss und rechts neben der Fahrbahn steht der kann bei der Querung der beiden Straßen Wilhelm- Busch- Str. und Augsburger Str. (dort geht der Fahrradweg dann wieder weiter) wegen der Straßenschilder die Autos aus dem Kreisverkehr erst deutlich zu spät einschätzen - und bei Dunkelheit oder schlechter Sicht wird man selbst auch nur schwer gesehen (gilt auch und vor allem für Fußgänger) - die Schilder verdecken jedes Kind, das auf der Fahrbahninsel steht und als Fußgänger / Radfahrer sieht man die Blinker so sie denn verwendet werden nicht. Regelmäßig bremsen die Autos im Kreisverkehr dann ab, erschrecken und irritieren den nachfolgenden Verkehr, weil das Auto aus dem Kreisverkehr ja eigentlich Vorrang hätte, man als Fußgänger aber den Blinker nicht erkannt hat oder das Auto zu spät wahrnehmen konnte.

Straße/Stelle:

Wilhelm-Busch-Straße, 82256 Fürstenfeldbruck, Deutschland

Kartenansicht:


Fürstenfeldbrucker-Verkehrsentwicklungsplan: